Translate/Übersetzung

Tuesday, 22 October 2013

Was ist ein Pisi Paket? (what is a Pisi Package in German Language)

Was  ist ein Pisi Paket?

Wie sicher alle wißt wird SolusOS Pisi Pakete nutzen.
Hier versuche ich euch mal eine Beschreibung zu geben was ein Pisi Paket ist.

In erster Linie gibt es einen Größenunterschied zwischen Pisi Pakete deb-Pakete und rpm-Pakete.

Nehmen wir als Beispiel das Paket mplayer.

Als Pisi Paket ist es 5 MB groß
als deb Paket ist es 15,5 MB groß
als rpm Paket ist es 19,8 MB groß

Das ist größenmäßig schon ein großer Unterschied.

Woraus besteht nun ein Pisi Paket:


Als erstes seht Ihr das Pisi Paket mit Name der Software (mplayer) mit Versionsnummer, dann die Distribution für die es gebaut wurde (solusos2), dann die Architektur hier (i686) und letztendlich das Paketformat (pisi).


Entpacken wir ein Pisi Paket kommt ein Ordner mit der gleichen Beschreibung zum Vorschein.



Wenn Ihr den Ordner öffnet seht ihr folgendes:

1.files.xml

2.install.tar.xz

3.metadata.xml



Hier sind alle wichtigen Dinge zum Installieren enthalten drin.

The files.xml.


Das files.xml enthält Orte, Typen, Größen und die sha1sums von allen Dateien in dem Paket.
Beispiel:

<Files>
<File>
<Path>usr/share/doc/mplayer/TOOLS/movinfo.c</Path>
<Type>doc</Type>
<Size>9529</Size>
<Uid>0</Uid>
<Gid>0</Gid>
<Mode>0644</Mode>
<Hash>69b9670c3742422b6d7e49a806ad8f6f0b2da97a</Hash>
</File>



The metadata.xml:


Die metadata.xml enthält generelle Informationen wie Paket Name, Homepage, Paketbauer, etc.

Beispiel:

<PISI>
<Source>
<Name>mplayer</Name>
<Packager>
<Name>Stefan Gronewold (groni)</Name>
<Email>groni3427@gmail.com</Email>
</Packager>
</Source>
<Package>
<Name>mplayer</Name>



The install.tar.xz:


Die install.tar.xz enthält komprimierte Dateien die in das System installiert werden.

Example:

Wenn Ihr es entpackt seht Ihr als erstes den Ordner usr.
In dem Ordner usr findet Ihr drei weitere Ordner als erstes den Ordner bin (binary Dateien für den mplayer diese trägt sich in das System in dem Ordner /usr/bin ein.
Dann haben wir den Ordner lib (das sind die library's (Bibliotheken) für den mplayer sie gehen ins System zu /usr/lib.
Als letztes haben wir den Ordner share es geht ins System  nach /usr/share).



Der Ordner share:


In dem Ordner share vom mplayer finden wir die Ordner doc, man und mplayer.

In dem Ordner doc findet Ihr die Dokumentationen wie, AUTHORS(wer hat an der Software gearbeitet), die ChangeLog(was hat sich an der Software geändert), die LICENSES(unter welcher Lizenz ist die Software entwickelt worden) und als letztes die README(es enthält meistens eine Übersicht und eine Beschreibung wenn man die Software Kompilieren möchte).
Die Beschreibung hier ist ein Beispiel und kann je nach Software variieren.

in dem Ordner findet ihr einen Ordner Namens man.
Dieses ist eine sogenannte man Page wo Ihr nochmals Informationen der Software finden könnt.

Beispiel:

.\" Macro definitions
.\" --------------------------------------------------------------------------
.
.\" define indentation for suboptions
.nr SS 5
.\" add new suboption
.de IPs
.IP "\\$1" \n(SS

als letztes findet Ihr einen Ordner der genau wie die Software heist in unserem Fall mplayer, hier findet Ihr .conf (Konfigurations Dateien) und andere je nach Software.

 
So das war ein ausgepacktes Pisi Paket.
Aber vor dem Paket kommt das erstellen einer sogenannten pspec.xml und der actions.py.
Keine Angst es klingt schlimmer als es ist.

Die pspec.xml

Die pspec.xml Datei enthält Informationen über die Software die gebaut wird.




Die actions.py

Enthält die Informationen um ein Pisi Paket zu bauen



So ich wünsche euch viel Spass beim erstellen eures ersten Pisi Paketes und lasst den Kopf nicht hängen wenns nicht gleich beim ersten mal klappt.
Bei Fragen wendet euch an uns wir beantworten sie gerne.

Wir sind eine Familie und niemand ist Perfekt.

User gazza vom SolusOS Forum hat eine genaue Anleitung erstellt wie man ein Pisi Paket baut. Leider im Moment nur in Englisch verfügbar.

Ihr findet Die Anleitung hier:


gruß
groni